Manchmal ist es schon komisch, wie Dinge so laufen – wenn Phrasen wie “von Hölzchen zu Stöckchen” nachvollziehbar werden.
 
Als wir 2016 Kiss in Hamburg besuchten, da wussten wir noch nicht, dass dieses Konzert der Beginn einer langen musikalischen Reise sein würde, die gerade erst begonnen hat.
Durch das Kiss-Konzert lernten wir The Dead Daisies kennen. Diese spielten einen Tag vor dem eigentlichen Konzert im Hamburger Hard Rock Cafe ein Akustik-Konzert und ja, wir waren sofort begeistert und freuten uns darauf, die Jungs “richtig” on Stage spielen und sehen zu können. Am darauffolgenden Tag waren sie dann on stage bei Kiss und ja, es war eine wahnsinnig geile Rock-Party und ja, von da an besuchten wir regelmäßig die Konzerte von The Dead Daisies.
 
Bei einem dieser Konzertbesuche waren The New Roses Vorband der Daisies. Eine deutsche Band aus der Nähe von Wiesbaden. Was soll ich sagen, von da an besuchten wir auch das ein oder andere Konzert von The New Roses.
 
Es kam, wie es kommen musste. The New Roses spielten in Herne und als Vorband spielten Yiek. Ebenfalls eine deutsche Band – allerdings aus Essen mit einem eigenwilligen Sound der neugierig machte und ja, jetzt vor kurzem besuchten wir ein Konzert von Yiek und es werden weitere folgen, da sind wir uns sicher!
 
Und dann spielten Dellacoma als Vorband von The New Roses und ja – abgekürzt – wir besuchten nun schon zwei “eigene” Konzerte der US/AUS – Truppe.
 
Mittlerweile hat man doch ein wenig Kontakt aufbauen können zu The New Roses, Yiek und zu Dellacoma so dass wir uns nun einfach auf das freuen, was da kommen mag – auf neue Musik und auf ganz viele Livekonzerte – über das ein oder andere Konzert werden wir auch ganz sicher hier schreiben, versprochen!