02.11.2018, Samarkind, Steinbruch, Duisburg

02.11.2018, Samarkind, Steinbruch, Duisburg

Samarkind aus Irland sind das erste Mal live on stage in Deutschland und ein guter Freund von uns promoted die Band in Duisburg – zwei gute Gründe, in den „Steinbruch“ zu fahren.

Zunächst einmal ein paar Worte zum „Steinbruch“. Das Cafe, die Kneipe liegt außerhalb von Duisburg und hat Flair. Kleine Tische, Bartische – Chillen, relaxen und vorm Konzert was essen – oder nach dem Konzert, alles ist möglich und im Sommer gibts auch noch einen großen Biergarten. Hinzu kommt der Konzertbereich – alles in allem eine richtig gute Location!

Kurz nach 20 Uhr standen Samarkind aus Irland auf der Bühne – Deutschlandpremiere in Duisburg.

Samarkind besteht aktuell aus David Paul Byrne (voc.), Michal Kulbaka (gui.), Mark Dempsey (bas.) and Darragh O’Hehir (dru.) und sie spielen Rock der einen mitreißt. Von sanften Klängen bis hin zu schnellem Gitarrenspiel war an diesem Abend alles vorhanden und es war gut.

Jeder der Musiker beherrschte sein Instrument und bei jedem Solo war es einfach eine Freude dieses Können zu erleben. Michal verschmolz förmlich mit seiner Guitar und lebte die Riffs, Mark hämmerte uns melodisch seinen Bass entgegen, Darragh – der neue Drummer – spielte seine Drums in einer Art uns Weise und in einer Geschwindigkeit – es war einfach nur herrlich und dazu gesellte sich die facettenreiche und kraftvolle Stimme von David.

Leider fanden an diesem Abend nur viel zu wenig rockbegeisterte Menschen den Weg in den Steinbruch, doch die, die dort waren, wurden belohnt. Samarkind promoteten nun ihr erstes gleichnamiges Studiowerk und auch wenn es richtig schade war, dass nach gut einer Stunde schon das Licht wieder anging, so war es nicht wirklich verwunderlich. 

Nach dem Konzert war die Band präsent für Fotos, Autogramme und auch für das ein oder andere Gespräch.

Freuen wir uns nun einfach auf das, was da noch so kommen mag und da wird noch einiges kommen.