Endlich wieder ein Konzert!
Donnerstag, 19 Uhr, auf ging es nach Köln ins ausverkaufte „Blue Shell“ zu „The Lazys“.
Die Parkplatzsuche gestaltete sich – wie konnte es denn auch anders sein – mehr als schwie-rig und so kamen wir viel zu spät an und ja, es war ausverkauft. Ich glaube, so weit hinten standen wir noch nie von der Bühne entfernt, Bilder und Videos waren leider nicht möglich.
Also erst mal ab an den Tresen und auf den Abend mit Bier und Wasser anstoßen. Die Köl-ner, egal ob jung oder alt – mit Kutte oder ohne, hatten Bock auf einen lauten, ehrlichen und rockigen Abend und wir waren gespannt.

Als Vorband hatten „The Lazys“ das Rockduo „The Standstills“ aus Kanada mit im Gepäck. Wir standen leider so weit hinten, dass wir so gut wie nichts von der Bühne sehen konnten – aber wir konnten hören. „The Standstills“ spielen einprägsamen Rock, mitunter ein wenig aggressiv und monoton aber alles andere als langweilig, ganz im Gegenteil. Es ist erstaunlich, was man mit einer Gitarre und Drums für einen Sound hinbekommen kann. Das Publikum hatten sie unter Kontrolle, keine Frage. Auf der Bühne kam der Sänger mit seiner mitunter glasklaren Stimme sympathisch rüber und das gefiel. Demnächst kommt ihr erstes Album – man darf gespannt sein.

Nach einer wirklich kurzen Umbauphase betrat dann der Act des Abends, „The Lazys“ aus Australien die Bühne zum Auftakt ihrer „Tropical Hazards Tour 2019“ und man merkte, dass sie Lust hatten. Leider (!!!) haben wir nichts von ihrer Bühnenperformance sehen können, von ein paar wild herumschwingenden langen Haaren einmal abgesehen aber wir hörten die Band und wir sahen das Publikum in den ersten Reihen. Beides zusammen hat gepasst – „The La-zys“ ist einfach eine lebendige Liveband. Rockmusik durch und durch, einprägsam und zum Mitsingen und Springen mehr als geeignet. Kurz vor Ende des Konzertes ließ sich der Gitarrist es sich nehmen, mal eben so durchs Publikum zu gehen um auf dem Tresen ein Solo hinzulegen – einfach nur geil!

Der Sound war bei beiden Band wirklich gut, die Getränke waren nicht teuer und auch so ist das „Blue Shell“ eine gute Location – nur eben nicht sehr groß.

Die Tour der „The Lazys“ hat gerade angefangen – wenn ihr die Möglichkeit habt dann geht hin und schaut sie euch an – sehr geil!
(Zum Beispiel am 23.03. beim Rockpalast in der Harmonie, Bonn zusammen mit The Weight)