Als wir das erste Mal The Gäs sahen, wussten wir, dass wir diese Band sicherlich noch weitere Male sehen werden und auch wollen und heute war es dann soweit, The Gäs traten als Vorband von der AC/DC Coverband „Dirty Deeds 79“ auf.

Kurz nach 20 Uhr betrat eine sehr gut gelaunte Band die Bühne – das Kubana war an diesem Abend ausverkauft und so erwarteten etliche Rockhungrige die Anheizer und sie wurden absolut nicht enttäuscht.

Man konnte direkt merken, dass die Größe einer Bühne wichtig sein kann, wenn es um die Performance einer Band geht. Gestern Abend hatte die Band – anders als beim Auftritt im MTC, Köln – Platz und dieser Platz wurde genutzt.

Es war eine energiegeladene Stimmung auf der Bühne und diese Stimmung schwappte mehr von Song zu Song rüber ins Publikum. Neben uns stehende AC/DC-Fans bewegten sich, klatschten, machten mit, feierten The Gäs.

The Gäs spielten 45 Minuten. 45 Minuten standen sie eingefleischten AC/DC Fans gegenüber und es ist schon eine besondere Art von Fan; AC/DC sind die Urgesteine des HardRock, Angus Young eine Gottheit (oder ein Teufel?!) und The Gäs schafften es, diese Fans mit ihrer Musik und ihrer Performance zu fesseln. Ich habe mich hin und wieder umgeschaut und ja, die Menschen gingen einfach mit.

Ich schrieb am 22.10.18 zu dem Auftritt von The Gäs im MTC

Rockiger Sound aus der Kehle von Pedro Cardoso, dazu die ein wenig an den jungen Angus Young erinnernde Spielweise des Gitarristen Jakob Timmermann; dem zweiten Mann an der Gitarre (mitunter auch am Bass) Michael Krol; Mike Schneider am Bass (mitunter auch an der Gitarre) und der nicht ganz so unbekannten Sina Doering am Schlagzeug und fertig ist eine Rock-Band bei der man sofort merkt, dass sie auf die Menge losgelassen werden möchte.

und diese Zeilen könnte ich auch jetzt wieder so hier einbringen, doch das würde NICHT mehr passen. The Gäs haben im Vergleich zu dem Konzert vor einem Monat einen Sprung hingelegt – wir waren gestern einfach geflashed und wir können jedem nur raten, Leute besucht ein Konzert von The Gäs und lasst Euch einfach mitreißen.

Im Dezember wird die Band in Oberhausen spielen und natürlich werden wir berichten!

The Gäs bei Facebook: https://www.facebook.com/TheGaesOfficial/ und im Internet: http://thegaes.com