Eins vorweg, ebenfalls auf dem Festival gespielt haben die Bands HIGH TIDE und JOLEEN.

Sorry Jungs aber zu dem Zeitpunkt, als ihr gespielt habt, da waren wir noch am Bierstand und haben uns eingestimmt auf Dellacoma und The New Roses.

Das, was wir mitbekommen haben, war aber nicht so, als hätte man wegrennen müssen und schön war es auch, dass beide Bands mit dem Publikum agiert haben, mehr kann ich allerdings nicht zu Euch schreiben. Nicht böse sein!

Heute dann also das erste Festival – und dann auch noch mit Dellecoma und The New Roses zusammen 🙂

Dellacoma

Gefühlte 30 Minuten vor Beginn erschienen die Jungs – und sie waren verdammt gut gelaunt.

Man merkte förmlich, dass sie einfach Lust hatten zu spielen. Gespielt wurden Songs sowie von Dellacoma als auch von Sunset Riot und das kam beim Publikum an.

The New Roses

Zwei Monate ist es nun her, dass wir The New Roses als Vorband von The Dead Daisies in Karlsruhe gesehen haben. Schon am Eingang wurden wir von einem gut gelaunten Urban begrüßt als “Dellacoma-Fans” aber wir wissen ja, wie er meint.

Einiges ist bei den TNR in den letzten Wochen und Monaten passiert und ja, sie sahen dann doch ein klein wenig müde aus – dafür steht das neue Album schon so gut wie in den Regalen: One more for the road und wir waren gespannt, ob wie vielleicht schon an diesem Abend einen neuen Song hören würden – Nein, natürlich nicht.

Sie waren gut drauf und das konnte man merken.

Zum Schluss des Konzertes kam dann noch Del auf die Bühne und es gab einen gemeinsamen Song zum Abschluss dieses unserer Meinung nach gelungenen Festivals.

Wir hoffen nur, dass der Veranstalter beim nächsten Mal doch 2-3 Sicherheitsleute mehr einstellen wird, aufgrund des Weines hatten dann doch ein paar der Zuschauer mit den Folgen des Alkohols während des Konzertes zu kämpfen aber das nur mal so am Rande.

Am Merch konnte man dann bis spät in die Nacht Dellacoma und auch die The New Roses antreffen. Es wurde sich unterhalten und Autogramme gegeben.

Kurz: Ein gelungenes Festival!