Tag 2 unseres 3-Tage-Konzert-Marathons zusammen mit The New Roses und Dellacoma. Nach dem gestrigen Anfang in Düsseldorf und dem ersten Besuch des Soundchecks, folgte nun Tag 2 in Göttingen. Nach der Ankunft im Hotel und einem Essen in einem abgefahrenen Steak- und Burgerhaus ging es dann auf zum EXIL Music Club; leider kamen wir ein klein wenig zu spät zum Soundcheck – egal, wir waren da!

Zunächst spielten Dellacoma und dieses Mal ohne technische Probleme. Ganz ehrlich, die Jungs fegten über die Bühne – man merkte förmlich die Energie und die Lust, an diesem Abend auf genau dieser Bühne stehen und das Publikum in ihren Bann reißen zu wollen.

Nach diesem grandiosen Auftakt, betraten The New Roses die Bühne.

Und die vier wirkten frisch, ausgeruht – auch hier konnte man von Anfang an merken, dass sie einfach Lust hatten, zu spielen. Die Band wirkte frisch und so boten sie Aktion auf der Bühne. Alle drei in der Front agierten mit dem Publikum, heizten die Masse an einfach mit- und abzugehen… ein wenig Boogie Boogie und den Frust mal Frust sein lassen. Man erlebte ein Art von Rock-Therapie und ja, es war ein geiler Abend der den vorherigen um einiges in den Schatten gestellt hat. Ganz zum Schluss, genauer zu der Zugabe, erschien dann Dellacoma und sang mit.

Kurz: Das war ein verdammt geiler Konzert-Abend und wir sind gespannt, ob der morgige Abend in Frankfurt dieses heutige Erlebnis noch toppen kann.